Tief erschüttert bin ich über den Tod unseres Bereitschaftsleiters Herrn Michael Saalfrank der Bereitschaft Naila. Seinen Angehörigen gehört mein tiefes Mitgefühl.

 

Lebe wohl, Michl.

 

 

 

 

 

 

Ich bin seit nunmehr fast 25 Jahren aktiv im Bayerischen Roten Kreuz tätig. Angefangen hat alles im Jugendrotkreuz Döbra. Nach JRK trat ich in die Bereitschaft Döbra ein. Umzugbedingt bin ich jetzt Mitglied in der Bereitschaft Naila. Hauptsächlich bin ich dort im Sanitätsdienst tätig. Meine höchste Ausbildung ist Rettungsdiensthelfer. Leider konnte ich - mangels an Urlaub - nicht bis zum Rettungssanitäter weiter machen. In diesem Jahr feiern wir in Naila unser 100jähriges Bestehen. Das feiern wir im Sportheim Lippertsgrün am 30. Oktober 2010.

 

Ein besonderes Highlight meiner bisherigen Tätigkeit war neben der Grenzöffnung 1989 die Teilnahme an der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Einige Kameraden von der Bereitschaft Naila und ich waren in München und Nürnberg dabei. Es war ein ganz super tolles Erlebnis, ich werde es nie vergessen. Hier einige Bilder von der WM 2006 in Deutschland.

 

 

Damals wie in diesem Jahr klappte es nicht mit einem vierten Stern, aber 2014 ist es soweit!!! Jungs wir drücken Euch die Daumen!

 

Wir von der Bereitschaft sind noch in folgenden Bereichen tätig:

• Altkleidersammlungen

• Sanitätsdienste

• Hintergrund Rettungsdienst

• SEG San

• Haussammlungen

 

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder.

 

Hast Du Lust, etwas für deinen Nächsten zu tun? In einem Team zu arbeiten? Anerkennung von den Mitmenschen zu bekommen?

Dann bist Du bei uns total richtig. Schau doch mal auf www.kvhof.brk.de vorbei, da kannst Du Dich weiter informieren. Gerne kannst Du mir auch eine Nachricht schicken. Gehe einfach auf Kontakt.

 

 

112 - Partner im Notfall

 

Einige Bilder von der Aktion der Hilfsorganisationen auf dem "Nailaer Herbst":

 

© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Frankenpost | Nailaer Herbst© Frankenpost | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst© Christian Dill | Nailaer Herbst

 

 

100 Jahre BRK Bereitschaft Naila

Am 30. Oktober 2010 feierten wir im Saal des TuS Lippertsgrün unser Jubiläum. Schirmherr des Festkommers war MdB Dr. Hans-Peter Friedrich. Ebenso waren auch der Landtagsabgeordnete Alexander König und der 1. Bürgermeister der Stadt Naila, Frank Stumpf, anwesend.

 

Bericht der Frankenpost vom 12. November 2010 von Lothar Faltenbacher:

 

100 Jahre Dienst am Nächsten

Lippertsgrün - Seit hundert Jahren gibt es die Bereitschaft Naila des Bayerischen Roten Kreuzes.

 

Im voll besetzten Saal des TuS Lippertsgrün feierten die Helfer Geburtstag. Zahlreiche Ehrengäste und Besucher waren der Beleg dafür, dass der Dienst des Roten Kreuzes im Allgemeinen und der Nailaer Bereitschaft im Besonderen einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft genießt. Wenn Blaulicht und Martinshorn die Hilfe im Notfall ankündigen, denkt jeder sofort ans Rote Kreuz. Oliver Hader, taktischer Leiter der Bereitschaft, belegte dies in seinem Vortrag über die Aktivitäten der Nailaer Helfer eindringlich. Bemerkenswert für die Zuhörer war dabei auch die Vielfalt der Einsätze. In der Auflistung der bedeutendsten Einsätze erinnerte Hader unter anderem an schreckliche Unfälle wie den Massenunfall vor 20 Jahren in der "Münchberger Senke", aber auch an an erfreuliche, wenn auch nicht minder anstrengende Hilfsaktionen wie die Unterstützung der Einsatzkräfte nach der Grenzöffnung 1989 auf dem Hofer Hauptbahnhof. Einsätze im Schneechaos fehlten in Haders Aufzählung ebenso wenig wie die Unterstützung der sächsischen Kollegen beim Elbhochwasser in Dresden. Weniger dramatisch gestalteten sich Hader zufolge die Einsätze bei einer Außenwette von "Wetten, dass...?" vor der Freiheitshalle oder beim Deutschen Wandertag in Naila. Selbst bei der Fußballweltmeisterschaft vor vier Jahren waren die Nailaer als Helfer dabei. Die Pfingsttagung in Bobengrün gehört ebenso zum Einsatzbereich des BRK wie das Engagement für die "Nailaer Tafel".

 

Vielfältige Einsätze

 

In seinem zeitlichen Abriss über die Geschichte der Nailaer Bereitschaft erinnerte Hader zunächst an die Gründung der Sanitätskolonne am 3. November 1910. Den ersten Krankenwagen bekamen die Helfer 16 Jahre später, zu dieser Zeit wurde das erste Kolonnenheim eingeweiht. Nach dem Krieg startete die Kolonne neu, 1953 bezog sie ihr neues Kreisheim. Seit 1974 sind die Bereitschaften des Landkreises im Kreisverband Hof zusammengeschlossen, der aktive Dienst hat sich in den Jahren seit Bestehen des BRK in Naila stark verändert. Neben den eigentlichen Hilfseinsätzen gehört auch die Ausbildung der Bevölkerung und die Öffentlichkeitsarbeit zu den Aufgaben. Der Sanitätsdienst oder Altkleidersammlungen sind weitere Bestandteile der vielfältigen Aufgaben des BRK. Ein dickes Lob zollte der Schirmherr des Jubiläums, Bundestagsabgeordneter Dr. Hans-Peter Friedrich, der Organisation um ihren Bereitschaftsleiter Michael Saalfrank. "Sie bieten in Naila Bereitschaft auf höchstem Niveau." Nailas Bürgermeister Frank Stumpf bezeichnete die Helfer des BRK als wichtigen Teil der Gesellschaft. Er erinnerte an die ehrenamtlichen Einsätze der Aktiven, die auch bei Festen in der Stadt immer ihren Dienst am Nächsten beispielhaft praktizierten. "Für Sie ist Helfen eine Selbstverständlichkeit, diese Einstellung ist in einer Zeit, in der persönlicher Egoismus immer mehr im Vordergrund steht, zwingend erforderlich. Neben Hofs Oberbürgermeister und BRK-Kreisvorsitzendem Dr. Harald Fichtner überbrachten auch stellvertretender Landrat Alexander Eberl und Landtagsabgeordneter Alexander König ihre Glückwünsche. Im Namen der Landesbereitschaft dankte Bereitschaftsleiter Harald Pruckner den Nailaern für ihren selbstlosen Einsatz. Er betonte, für das Rote Kreuz sei es von großer Bedeutung, dass auch immer wieder junge Menschen der Hilfsorganisation beitreten. Dr. Rolf Ponader vom Vorstand des BRK-Kreisverbandes erklärte, wesentlicher Bestandteil einer funktionierenden Bereitschaft sei es, dass hauptamtliche und ehrenamtliche Helfer im Dienst am Menschen zusammenarbeiten. Er erinnerte an die Präsentation der Hilfsorganisationen zum "Nailaer Herbst". Dabei sei allen Bürgern demonstriert worden: "Die Bereitschaft lebt".

 

Verdiente Mitglieder

 

Nach weiteren Grußworten von Dekan Günter Förster, Pastor Bernhard Schäfer, Kaplan Florian Stark und Adolf Hägel, dem Organisator der Bobengrüner Pfingsttagung, ehrte Kreisbereitschaftsleiter Hans Schlager verdiente Mitglieder für ihre Engagement. Auszeichnungen erhielten Hannelore Weiß, Ulrike Geißler, Gitta Schade und Christian Dill, Joachim Schade, Arnulf Stülpner, Annemarie Dornheim, Eugen Weiß und Oliver Hader. Auch zahlreiche Vereine gratulierten den Nailaern zu ihrem runden Geburtstag.

 

 

 

 

Medien:

 

Start des ADAC-Rettungshubschraubers Christoph 20 in Schwarzenbach

 

© 2010 | Frankenwald-Prinzen | Christian Dill & Björn Müller Kontakt |  Impressum |  Sitemap Gästebuch
Besucher: 4429 (Heute: 1)